die NÖ Umweltverbände


Bioabfall / Kompostierung

Biotonne oder Komposthaufen?

Bioabfälle aus Küche und Garten müssen laut Verordnung über die Sammlung biogener Abfälle getrennt gesammelt werden.


Grundsätzlich vorgeschrieben ist die Sammlung über die Biotonne.

Die Biotonne gibt es in den Größen 120 und 240 Liter. Sie wird 42 Mal pro Jahr entleert (April-November wöchentlich, sonst 14-tägig). Es besteht die Möglichkeit zusätzliche Grünschnittsäcke für Gras- und Strauchschnitt am Gemeindeamt oder im GABL-Büro zu erwerben, die bei der Abfuhr mitgenommen werden.

Ein Komposthaufen ist Recycling im eigenen Garten.
Eine Ausnahme von der Biotonne kann nur für Besitzer von Grundstücken gewährt werden, die die anfallenden biogenen Abfälle im örtlichen Nahebereich FACHGERECHT kompostieren. Eine fachgerechte Kompostierung setzt voraus, dass der Komposthaufen zur Erzeugung von Kompost als Dünger und Bodenverbesserer betrieben wird. Dazu ist regelmäßiges Umsetzen zur besseren Durchlüftung und Durchmischung des Materials ebenso erforderlich wie Bewässern bei zu großer Trockenheit und Absieben zur Gewinnung des feinkörnigen Komposts am Ende der Rottephase.
Nur bei Vorhandensein eines fachgerecht geführten Komposthaufens kann die Zuteilung einer Biotonne unterbleiben!

Richtig Bioabfälle sammeln

Bioabfälle sind kompostierbare pflanzliche Abfälle aus Küche und Garten. Auch Speisereste.




Biotonne: Korpus grün, Deckel braun


Bitte JA:
  • Gartenabfälle wie
    • Grasschnitt
    • Strauchschnitt
    • Laub
  • Küchenabfälle wie
    • Obst- und Gemüseabfälle
    • Speise- und Lebensmittelreste
    • Schalen von Zitrusfrüchten
    • Eierschalen, Knochen
    • Verschmutzte Küchenrollen, Servietten
    • Schnittblumen, Topfpflanzen
    • Kleintiermist von Pflanzenfressern
    • Kaffee- und Teefilter
    Bitte NEIN:
    • Plastiksackerl
    • nicht kompostierbare Katzenstreu
    • Kehrricht, Staubsaugerbeutel (Restmüll)
    • Asche von Kohle und Koks
    • Flüssigkeiten
    • Speiseöl und -fett (NÖLI)
    • Hygienartikel und Windeln (Restmüll)
    • Problemstoffe, Restmüll, Verpackungsmaterialien
GABL-Filmclip "Bioabfälle"

Bioabfälle werden zu wertvollem Kompost

Rund ein Drittel der kommunalen Abfälle besteht aus kompostierbarem Material.

Kompostierung - die natürlichste Sache der Welt
In der Natur werden abgestorbene Pflanzenteile (von Bakterien, Pilzen ...) abgebaut und zu Humus umgewandelt. Der Humus dient wiederum Pflanzen als Nahrung. So schließt sich der Kreislauf. Bioabfälle aus Küche und Garten gehören auf den eigenen Komposthaufen oder in die Biotonne - damit sie Teil des natürlichen Kreislaufs werden! Bioabfälle im Restmüll sind nicht nur eine Verschwendung wertvoller Ressourcen: Ihr hoher Feuchtigkeitsgehalt erschwert die weitere Verarbeitung (Verbrennung/Behandlung) der Abfälle.

Biotonne und Eigenkompostierung
Etwa 40 % der niederösterreichischen Haushalte entsorgen ihren Biomüll mittels Biotonne (134.840 t jährlich). Alle übrigen verwerten ihre biogenen Abfälle, indem sie selber kompostieren. Die Reinheit des produzierten Komposts hängt sehr stark von der Reinheit der gesammelten Fraktion ab. Daher ist es wichtig, den Biomüll so früh als möglich - bereits im Haushalt - vom übrigen Abfall zu trennen.
Derzeit arbeiten in Niederösterreich über 80 Biomüll-Kompostanlagen, deren Betreiber überwiegend Landwirte sind. Außerdem gibt es kommunale und gewerbliche Anlagen und sonstige Betreiber.

Komposthaufen im Garten

Der Kompostierungsprozess
Beim Kompostierungsprozess wird durch Beigabe von Strukturmaterial (Stroh, Strauchschnitt) die entsprechende "Mischung" geschaffen. Durch Belüftung und Umsetzung wird die Sauerstoffzufuhr gewährleistet. Damit wird sichergestellt, dass keine anaeroben Prozesse die Rotte nachteilig beeinflussen bzw. Geruchsprobleme verursachen. Nach Abschluss der Rotte wird das Material abgesiebt. Der gewonnene fertige Kompost wird großteils in der Landwirtschaft eingesetzt, zum Teil auch gewerblich genutzt (Gartenhumus, Blumentopf-Erde).

Sortenreinheit ist wichtig
Die Sortenreinheit der Bioabfälle ist die Grundlage für eine gute Kompostqualität. Fehlwürfe (z.B. Kunststoffsackerl) sollten unbedingt vermieden werden!
GABL-Filmclip "Bioabfälle"



Termine & Infos

Donnerstag 22.08.2019

Bad Deutsch-Altenburg
Bio
Restmüll 4wöchig + halbj.
Enzersdorf an der Fischa
Altpapier, Margarethen am Moos
Restmüll 4wöchig + halbj., Enzersdorf
Hainburg a.d.Donau
Bio, Hainburg Restmüll A / Papier B
Restmüll 4wöchig + halbj., Hainburg Restmüll C / Papier A
Restmüll 4wöchig + halbj., Hainburg Restmüll C / Papier B
Mannersdorf am Leithagebirge
Altpapier, Mannersdorf Nord
Petronell-Carnuntum
Bio
Rohrau
Bio

Freitag 23.08.2019

Au am Leithaberge
Bio

alle Termine
Sammelzentren geöffnet:
22.08.2019
Berg | 14 - 16 Uhr
Hof am Leithaberge | 15 - 18 Uhr
Höflein | 13.30 - 16.30 Uhr
Rohrau | 16 - 18 Uhr
23.08.2019
Bruck an der Leitha | 7 - 12 Uhr
Enzersdorf an der Fischa | 13 - 19 Uhr
Hainburg a.d. Donau | 06.45 - 16 Uhr
Hundsheim | 13 - 15 Uhr

alle Sammelzentren
25.08.2019
Pfarrfest, Pachfurth
15.09.2019
Pfarrfest, Bruck an der Leitha

alle Sauberhaften Feste

Hainburg a.d.Donau

Einhell Tischkreissäge

Einhell Tischkreissäge TC-TS-2025/1 U 2.000 W, , Kraftvoll...
Details